Schon zwei Monate vor dem Mord an Walter Lübcke habe

Schon zwei Monate vor dem Mord an Walter Lübcke habe er mit dem Mitangeklagten geplant, wie die Tat „laufen soll“, sagt Stephan E. Die Tatwaffe habe er über einen Militaria-Händler besorgt – damals ohne konkretes Ziel, sondern um „sich zu bewaffnen“.